Nachhaltigkeit / Corporate Social Responsibility (CSR) - Beratung

 
 

Gesellschaftliche Verantwortung und Steigerung des Unternehmenserfolgs 

 Ist-Analyse I Strategie I Ressourcen I Wertschöpfungskette I Berichterstattung

Nachhaltigkeit / Corporate Social Responsibility (CSR)

Unter dem Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) versteht man die unternehmerische Verantwortung als freiwilligen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung. Er schließt insbesondere soziale, ökologische und ökonomische Aspekte ein. Eine gängigere Umschreibung hierfür bildet das Wort Nachhaltigkeit, auch wenn es häufig auf die Umweltbelange verkürzt wird. Im Zentrum der Nachhaltigkeit stehen jedoch neben Umwelt auch wirtschaftliche und soziale Aspekte. 

Das Ziel einer Nachhaltigkeitsstrategie muss darin liegen, eine Brücke zwischen den betriebswirtschaftlichen Zielen eines Unternehmens und der erfolgreichen Unterstützung nachhaltiger, gesellschaftsfördernder Zwecke zu bauen. Die Nachhaltigkeitsaspekte sollten also einen betriebswirtschaftlichen Widerhall erzeugen. Zu den wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren zählen etwa die Steigerung des Bekanntheitsgrades sowie der Reputation, der Zugang zu neuen Märkten und neuen Kunden, Mitarbeitergewinnung und Mitarbeitermotivation, die Verkaufsförderung, die Förderung der Innovation und eine positive Regionalentwicklung. 

Die fünf zentralen Bestandteile sind in der CSR-Richtlinie vom 22.10.2014 festgelegt. Am 19.04.2017 hat die Bundesrepublik Deutschland die Vorgaben der EU-Richtlinie in ein nationales Gesetz aufgenommen (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz).

-

 

Relevanz / Verpflichtung zur Berichterstattung  

Das Thema wird für Kunden und andere Stakeholder immer wichtiger. Die DAX-Unternehmen sind bereits zur Berichtersttattung verpflichtet. Aber auch für kleine und mittlere Unternehmen können große Vorteile entstehen. Im Bereich CSR/Nachhaltigkeit sind wir beispielsweise für das Förderprogramm in Sachsen-Anhalt als erste Beratungsgesellschaft gelistet. Wir können Ihnen aber auch in anderen Bundesländern eine Beratungsförderung von bis zu 50 % anbieten.

Zu den wichtigsten Standards zählen:

1. Global Reporting Initiative (GRI)

2. Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)

3. UN Global Compact / 17 Nachhaltigkeitsziele der UN

 
 

Leistungen

Wir erstellen eine umfassende Nachhaltigkeits-Strategie mit Ist-Analyse, Anspruchsgruppen und Partner entlang der Wertschöpfungskette sowie einem individuellen Konzept (Leitbild, CSR-Bestandteile, Öffentlichkeitsarbeit, Ziel-Kontrolle) für Ihr Unternehmen. Daran anschließend erfolgt die Erstellung eines CSR-Berichtes, etwa nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) oder Global Reporting Initiative (GRI).

1. Ist-Analyse zu den bestehenden Aktivitäten, Verbindungen und Partnern

2. Wertschöpfungskette mit Geschäftsfeldern und Stakeholdern ermitteln

3. Strategie / Leitgedanke / Schwerpunkte festlegen

4. Wirtschaftliche Ziele ermitteln

5. Wirkung entlang der Wertschöpfungskette prüfen

6. Unterstützung bei Berichterstellung (z.B. GRI, Deutscher Nachhaltigkeitskodex, UN Global Compact)

-

Letztes Projekt: Wir haben in diesem Jahr ein CSR-Projekt für eines der größten deutschen Krematorien abgeschlossen. Zu den CSR-Bestandteilen gehören u.a. Soziales, Tradition, Umwelt und Achtung von Menschenrechten. Als Berichtsentwurf haben wir uns für den Deutschen Nachhaltigkeitskodex entschlossen.

 

Wir sind als erstes Unternehmen von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt im Beratungsprogramm für Unternehmen zum Thema CSR gelistet.

 
 

Ansprechpartner

  • Dr. Martin Schunk
  • 0341 – 96297801
  • kostenfreie Erstberatung
  • Aufsatz: Die CSR-Richtlinie aus der Sicht von NPOs: Eine Chance für strategische Unternehmenskooperationen, in: Stiftung & Sponsoring (S&S), Heft 3/2018