Unternehmensnetzwerk / Cluster - Beratung

Aufbau von Netzwerken und Clustern I Prüfung ZIM Förderung I Netzwerk- und Clustermanagement 

Wie gelingt der Umgang mit komplexen Systemen? Verbundprojekte mit einer größeren Zahl von Teilnehmern wie Unternehmensnetzwerke und Cluster stellen vielschichtige Systeme dar, die eine besondere Strategie und Steuerung erfordern.

 

1)     Unternehmensnetzwerk

Unter einem Unternehmensnetzwerk versteht man eine Organisationsform, die mehr als zwei selbständig handelnde, gleichwohl in ein Netz von Beziehungen eingebundene, Unternehmen koordiniert. Als Beispiel für eine Netzwerkorganisation nennt Sydow etwa die Smart GmbH, welche statt auf vertikale Integration zu setzen sich für die Produktion und Vermarktung des Smart eines Netzwerks von Systempartnern bedient.

Zu den Hauptgründen für die Entstehung von Unternehmensnetzwerken zählen insbesondere die Stärkung der Position in den Bereichen Innovations-, Zeit-, Qualitäts- sowie Kosten- und Preiswettbewerb.

Wir helfen Ihnen beim Aufbau (Strategie, Organisation, Rechtsform), der Finanzierung (Kostenpläne, Fördermittel) sowie der Umsetzung (Steuerung, Erfolgskontrolle) von Unternehmensnetzwerken.

 

 2)     Cluster

Cluster verbinden ähnlich zu einem Netzwerk Unternehmen und Institutionen innerhalb eines bestimmten Wirtschaftszweiges. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass ein Cluster neben Unternehmen vernetzter Branchen auch weitere für den Wettbewerb relevante Organisationseinheiten, insbesondere Forschungseinrichtungen, umfasst. Das Hauptziel richtet sich auf die Förderung der Entstehung von Wissen und Innovation.

In Anlehnung an das Leistungsangebot zu Unternehmensnetzwerken unterstützen wir Sie bei der Gründung, Finanzierung und Umsetzung bzw. Steuerung von Clustern.

 

 3)     Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das ZIM-Programm ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und für Forschungseinrichtungen, die mit diesen zusammenarbeiten.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert innerhalb dieses Programms Einzelprojekte, Kooperationsprojekte und Kooperationsnetzwerke. Hier werden auch Netzwerkmanagementleistungen gefördert.

Wir unterstützen Sie bei der Prüfung auf Fördermöglichkeit, Planung und Antragstellung.

Ferner können wir als Dienstleister auch das Netzwerkmanagement übernehmen. Zu den Aufgaben zählen u.a. Akquisition und Einbindung weiterer Netzwerkpartner, Stärken-Schwächen-Analysen der Netzwerkpartner, Analyse der Markt- und Wettbewerbssituation, Unterstützung bei der Erarbeitung von Förderanträgen sowie Marketingkonzepten und Analyse der wirtschaftlichen Ergebnisse.

 

Fachbeitrag Dr. Schunk: 

Innovations-Cluster: Adaption auf den Nonprofit-Bereich: Social-Impact-Cluster?

Innovations-Cluster brechen herkömmliche Strukturen auf und erschaffen Wege, wo vorher nur Ödland war. Ebenso könnte dies Social-Impact-Clustern für konkrete gemeinnützige Zielsetzungen bzw. Projekte gelingen. Es geht letztlich darum, in Ergänzung zu den bisweilen etwas schwerfälligen Verbandsstrukturen, die nach gemeinnützigen Rechtsformen, Regionen oder Zweckrichtungen aufgegliedert sind, schnelle, flexible Vehikel auf die Bahn zu bringen und damit wichtige Themenbereiche zügig und wirkungsvoll voran zu bringen.

Zum Download des kompletten Beitrages: Innovations-Cluster: Adaption auf den Nonprofit-Bereich: Social-Impact-Cluster?, in: Stiftung & Sponsoring (S&S), Heft 1/2018, Rubrikausgabe;

 

  Ansprechpartner