Webinar Sponsorengewinnung

 
 
 
 

Laut dem Brundlandt-Bericht von 1987 versteht man unter dem Begriff Folgendes: „Nachhaltig ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.“ Für die praktische Anwendung hat sich der Triple-Bottom-Line-Ansatz durchgesetzt, der die drei Sphären Ökonomie, Ökologie und Soziales unterscheidet.

Für zahlreiche große Unternehmen bedeutete die Einführung der sog. Corporate Social Responsibiltity (CSR-) Richtlinie den Abschied von der Freiwilligkeit. Seit dem Jahr 2017 müssen sie über die nichtfinanziellen, nachhaltigen Aspekte ihres Handelns berichten. Die CSR-Vorgaben gelten zwar nur für Großunternehmen; kleine und mittlere Unternehmen müssen sich dem Thema aufgrund der steigenden Erwartungshaltung der Stakeholder jedoch ebenso vermehrt annehmen. Mit der sog. CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive) werden die bestehenden Regeln zur nicht-finanziellen Berichterstattung ab dem Jahr 2024 erheblich erweitert

Aus Sicht der Vertreter*innen von gemeinnützigen Organisationen können sich dadurch neue Chancen zur Sponsorengewinnung ergeben, insofern sie ihre Stärken in die Nachhaltigkeitsstrategien der Unternehmen einbetten können.

Das Webinar bzw. Seminar haben wir in Kooperation mit der parikom Sachsen letzte Woche gehalten. Wir beraten zu diesem Thema und stehen sowohl gemeinnützigen Organisationen als auch Unternehmen bei der Entwicklung einer Strategie und der konkreten Ansprache zur Seite.