Seminar Nachhaltigkeit in Unternehmen am 10. und 11.07.2024

 
 
 

Eine nachhaltige Ausrichtung kann für Unternehmen und Behörden auf vielerlei Weise vorteilhaft sein. Dabei geht es um mehr Effizienz, Steigerung des Unternehmensimages, Zugang zu neuen Märkten, Mitarbeiterzufriedenheit sowie größere Chancen bei der Rekrutierung junger Mitarbeiter/-innen. Eine aktuelle Studie der Landesbank Baden-Württemberg zeigt, dass sich Nachhaltigkeit auch bei den klassischen wirtschaftlichen Kennzahlen positiv bemerkbar macht.

 

Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. Corporate Responsibility umfasst die unternehmerische Verantwortung als freiwilligen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung, vor allem die Aspekte Soziales, Umwelt, Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte und Korruptionsbekämpfung.

Das Onlineseminar richtet sich an Unternehmen, die sich mit dem Aufbau einer Nachhaltigkeitsstrategie bzw. eines Nachhaltigkeitsmanagements beschäftigen oder über ihr bereits bestehendes nachhaltiges Engagement mithilfe eines Nachhaltigkeitsstandards berichten möchten.

 

Wir stellen insbesondere den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) vor, da wir Schulungspartner für den DNK sind. Der DNK unterstützt den Aufbau einer Nachhaltigkeitsstrategie und bietet einen Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Er ist momentan der praxisrelevanteste Nachhaltigkeitsstandard in Deutschland.

Das Seminar erläutert Begriffe wie DNK, Sustainable Development Goals (globale Nachhaltigkeitsziele) der UN, relevante Nachhaltigkeitsstandards (Global Reporting Initiative), UN Global Compact (Vor- und Nachteile, Voraussetzungen).

Wir informieren Sie über die Inhalte der EU CSR-Richtlinie und machen Sie mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) als gesetzliches Fundament innerhalb der EU bekannt.

 

Sie lernen, eine Nachhaltigkeitsstrategie anhand konkreter Beispiele zu entwickeln. Mit Hilfe der Ist-Analyse zu bestehenden Aktivitäten und Partnern wird eine Strategie (Leitgedanke) festgelegt sowie eine Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt.

 

Anhand von Geschäftsfeldern und Stakeholdern werden Wertschöpfungskette ermittelt sowie Nachhaltigkeitsziele und Maßnahmen zu den Themen Umwelt, Soziales, Mitarbeiterbelange, Achtung Menschenrechte, Korruptionsbekämpfung festgelegt. Es wird gezeigt, wie diese Ziele kontrolliert werden können.

Darüber hinaus erhalten Sie ein konkretes Beispiel zur Berichterstattung anhand des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes.